Trotzdem

Test trotz Impfung?
Maske trotz Impfung und Test?
Und „genesen“ ist einst positiv getestet?

Da blickt keiner mehr durch

Wie wichtig es geworden ist, sich auf seinen gesunden Menschenverstand und das eigene logische Denken zu verlassen, zeigen die vorgeschriebenen Maßnahmen zum Verhalten während der Pandemie. Manche sind geimpft, müssen sich aber testen lassen, falls die 2. Impfung nicht mindestens 14 Tage zurückliegt. Ob die dann an der Veranstaltung ohne Test teilnehmen dürfen? Ich weiß das nicht. Aber es heißt ja: „Uiii, auch Geimpfte können das Virus noch verbreiten.“ Also wird wohl trotz Impfung ein Test fällig. Oder?
Und obwohl vollständig geimpft und negativ getestet, bleibt Maske Pflicht, solange sich die Menschen im Raum bewegen. Am Sitzplatz dürfen sie die Tüte beiseite legen. Es verwirrt mich dermaßen, dass ich mich fühle, wie auf einem außer Kontrolle geratenen Kettenkarussell, das sich in Höchstgeschwindigkeit dreht. Und „genesen“ ist für mich immer der, der eine Krankheit überstanden hat.
Über all den anderen teilweise haarsträubend widersprüchlichen Irrsinn will ich mich gar nicht auslassen. Dass uns Politiker in die Kamera grinsend solchen Blödsinn mit Überzeugung um die Ohren hauen und die Menschen vor der Glotze das auch noch glauben und artig tun, was von ihnen verlangt wird … Tja, es macht mich rat- und sprachlos! Es erinnert mich wieder an die Morlocks und die Eloi aus „Die Zeitmaschine“ mit Rod Taylor in der Hauptrolle; H. G. Wells hatte vielleicht eine (schreckliche) Vision von der fernen Zukunft vor Augen, als er das Buch schrieb.
Meine Gedanken springen gerade zu George Orwell, der in „1984“ ein visionäres Bild zeichnete, dem sich unsere Realität seit etlichen Jahren zunehmend annähert. Mhm. So ein Sprung in Gedanken mag gewagt sein, ist aber schnell passiert …

Fragwürdige Bewunderung

Trotzdem … ja, auch das ist „trotzdem“: Die ganze Geschichte um Covid 19, besser gesagt alles, was seit seinem Auftauchen folgte, ist die perfekteste, perfideste Marketingstrategie für die Massenschnelltests und die Massenimpfungen, die Menschen sich ausdenken konnten. Der Feind wurde aus der Taufe gehoben, die Angst der Menschheit bis zur Panik geschürt, alle wurden zwischen Angst und Hoffnung durchgerüttelt, dass sie fast besinnungslos wurden. Täglich mehrfache Hirnwäsche durch Bilder (insbesondere) und Worte, bedrohlich gesprochen in einer Härte und Gemeinheit, dass mir persönlich teilweise echt übel wurde, all das sorgte für die Aufrechterhaltung der ANGST . Und jetzt geht es weiter: ENDLICH ist der Impfstoff da … Ich erinnere mich an das Auftreten von Ursula von der Leyen an jenem Tag. Sie erschien mit einem Lächeln wie von einem anderen Stern und verkündete die Pharma-Botschaft. (Ich kann ja schlecht Gottesbotschaft sagen, obwohl sie durchaus den Eindruck einer „Heiligen“ vermittelte – oder vermitteln wollte?)
Das Aber: Oh, oh, oh weh … der Impfstoff – Wunderdroge, Zaubermittel, FREIHEITS-fahrschein – ist KNAPP.
Er wird nicht reichen … bitte nicht in Panik ausbrechen … gedulden Sie sich …
Ein Trotzdem also, obwohl ich die Sache als absolut perfide empfinde, für die Perfektion, mit der die Geschichte erdacht, strategisch geplant und durchgeführt wurde und nun fortgeführt wird. Unfassbare Perfektion!
Diese Strategie empfinde ich aufs Übelste als menschenverachtend, und ich frage mich, wie sich die sogenannten Verantwortlichen noch täglich im Spiegel begegnen können.
Es geht inzwischen übrigens gar nicht mehr um das Virus, habt ihr’s gemerkt? Es geht um die Impfung, um den segensreichen, aber knappen Stoff. Ich fürchte, die Menschen werden süchtig danach … Da wird bei den Produzenten und einigen anderen noch lange reichlich die Kasse klingeln.

Freiheit

Vielen, die jetzt schimpfen, weil nicht genug Impfstoff da ist, damit alle ihn gespritzt bekommen, haben das Virus an sich auch schon nicht mehr im Sinn, auch nicht die Gefahr, die von ihm ausgeht, sondern sind – gut gesteuert – da angekommen, wo man sie haben wollte: bei der Impfung. Ihnen scheint mittlerweile alles recht, um „ihre“ Freiheiten zurückzuerhalten. (… die woraus genau bestehen? Das sollte mal jeder für sich definieren. Mancher wird zu einem überraschenden Ergebnis kommen …)
Aber der Zauberstoff ist halt knapp, liebe Leute, es tut den Verantwortlichen sehr leid, aber sie tun gewiss, was sie können. – Manchmal ertappe ich mich bei dem Gedanken, dass sie lieber nichts mehr tun sollten. Die Hoffnung, dass die Impfung alle Welt wieder auf die Füße stellt und das Leben halbwegs ähnlich dem von 2019 verläuft, wird sehr möglicherweise herb enttäuscht. Doch solange die Menschen alles, was ihnen Politik, sogenannte Gesundheitsexperten, TV und Co. vorgaukeln, für bare Münze halten, kann der Irrsinn munter weiter grassieren – trotz aller Möglichkeiten, sich selbst auch andere Informationen einzuholen, zu prüfen, selbst zu denken … ach ja, das ist ja aus der Mode gekommen.

Wann kommt eigentlich die Impfung gegen Schwachsinn? Selbstverständlich mit der Wirkung lebenslanger Immunität, versteht sich, und nicht so’n Zeug, das Mensch alle paar Monate brav weiter konsumieren muss 😉

Foto von geralt www.pixabay.com

3 Kommentare zu „Trotzdem

  1. Eine Spritze, die auf dem Wege der Gentechnik unmittelbar in das Immunsystem der Menschen eingreift. Und es so für die, die das mit sich machen lassen, noch schwerer machen wird, zwischen ihren eigenen Interessen, – dem, was ihnen gut tut, und den Interessen anderer zu unterscheiden … . Wer ein gesundes Körperempfinden und eine gesunde innere Stimme hat – und in der Lage ist, auf diese zu hören, wird sich dieser Spritze verweigern. Einer Spritze, die per definitionem den Sinn hat, den Körper dazu zu bringen, etwas für ihn Schädliches zu produzieren. Damit das Immunsystem desselben Körpers dieses dann bekämpft.
    Wer es vorzieht, zu tun, was ihm andere sagen (und die dahinter stehenden Interessen nicht sehen WILL), wird sich an die Nadel hängen lassen. Wer die damit versprochenen Verlockungen als unwiderstehlich ansieht, ist schon „angefixt“.
    Ja, es ist unglaublich perfide. Und es hilft wohl nur, sich nicht darüber zu ärgern, wie viele Menschen kein gesundes Körper- (und Seelen)empfinden mehr zu haben scheinen (vielleicht täuscht dieser Eindruck sogar auch, weil ja auch hierzu sehr einseitig berichtet wird und die, die das Ganze ablehnen, sich meist eher ruhig verhalten.). Herzliche Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Dir, liebe Maren, für Deinen Kommentar. „Angefixt“ ist ein sehr passender Ausdruck an dieser Stelle.
      Tatsächlich ist es weiterhin eine Hoffnung, dass die Menschen, die zum Thema Impfung schweigen oder sich nur ganz selten äußern bzw. – wie Du schon richtig schreibst, wird darüber einseitig bis gar nicht berichtet – gar nicht so wenige sind. Besonders die Mütter von Kindern ab 12 … vergangene Woche hörte ich in einem Gespräch statt „Impfung“ erstmals „Medikament“ in diesem Zusammenhang. Die Person sagte „… für Mütter ziemlich schwierig zu entscheiden, wir haben ja mit dem Medikament noch gar keine hinreichenden Erfahrungen …“ Soweit ich hörte, ist die Person im Gesundheitswesen tätig.
      Mir persönlich ist nicht wichtig, ob das Zeug Impfung, Medikament oder Lollipop heißt. Was mein Organismus nicht benötigt, mute ich ihm nicht zu. Diejenigen allerdings, die mir am Herzen liegen und sich impfen lassen mussten, weil der Job dranhängt (so viel zu perfide!), beobachte ich sicher spätestens im nächsten Herbst mit Sorge und bete für sie. Es muss nicht zwangsläufig was passieren, aber allein der Gedanke, dass es möglich wäre mit dann vielleicht fatalen Folgen … Ich wage es mir nicht vorzustellen!
      Doch wie jeder die Verantwortung dafür trägt, ob er sich impfen lassen will oder nicht, muss er es selbst verantworten, falls nach der Impfung (für ihn) unerwartet was schiefgeht. Denn die Hersteller der Ware wie auch die Politiker sind fein raus und sprachen sich von vornherein von der Verantwortung frei. Auch die Ärzte sind nicht zu belangen, denn geimpft wurde (bisher) vorwiegend in „Impfzentren“, und das vermutlich nicht von Ärzten. Wenngleich es welche gab, die anwesend waren.
      Impfung gehört aber m. E. immer noch ausschließlich in die Hände verantwortungsbewusster Ärzte, die mit dem Patienten ein der ärztlichen Schweigepflicht unterliegendes, aufklärendes Vier-Augen-Gespräch über das Für und Wider einer (jeden) Impfung führen. Sie kennen ihre Patienten und können beurteilen, ob es überhaupt sinnvoll, ob es tatsächlich notwendig ist. Wäre die ganze Geschichte so gelaufen, wären nie so viele Menschen bereits geimpft.
      Vertrauen wir weiterhin unserer eigenen, inneren Stimme, so werden wir wohl auch all den anderen widersprüchlichen Blödsinn überstehen – und gesund bleiben.
      In diesem Sinne
      herzliche Grüße,
      Wilma

      Gefällt 2 Personen

  2. Ja, ihr Lieben, ihr , die ihr zu der Minderheit der denkenden Menschen gehört!

    Ich kann euren Gedanken, Gefühlen und Kommentaren nur zustimmen und hoffe, das wir diese Zeit irgendwie unbeschadet überstehen werden.

    Auch ich habe die Aufklärungsversuche mittlerweile aufgegeben, denn gegen eine Hirnwäsche über einen Zeitraum von eineinhalb Jahren kommen mittlerweile weder Fakten, noch Gespräche, oder Erklärungen und Vorträge bedeutender Mediziner oder Rechtanwälte gegen an und ich als ein kleines Licht sowieso nicht ! Ich verstärke nur deren festgefahrene Meinung, wodurch das Ganze kontraproduktiv wird.

    Bei allem, was geschehen ist und noch geschehen wird, sollte man nicht vergessen , dass mit diesem Impfen, das ja schon zu einem Selbstläufer geworden ist, ein ganz bestimmtes Ziel verfolgt wird, was mit dem Virus nicht wirklich etwas zu tun hat. Man muss nur die Agenda des Weltwirtschaftgipfels kennen und dann fällt es einem wie Schuppen von den Augen ! An diesem haben im Übrigen unsere ehrenwerte Frau Merkel wie auch der als Gesundheitsexperte getarnte Bankkaufmann Herr Span teilgenommen !!!!!
    Und das lahme Hirn der Masse, hat längst vergessen, dass dem Volk ja im März 2020 in den Tagesthemen von einer Privatperson namens Bill Gates verkündet wurde: “ Wir werden 7 Milliarden Mensche Impfen“. Wer mag „Wir“ wohl sein ?
    Wie kann das ganze bloß funktionieren, fragt mancher sich !

    Ganz einfach:
    1% kontolliert die Welt
    4% sind deren Puppenspieler
    90% sind am Schlafen
    5% wissen Bescheid und versuchen die
    90% aufzuwecken

    Die 1% benutzen die 4%, um die 5% daran zu hindern die 90% aufzuwecken.

    Bis auf Weiters wünschen ich allen die größt mögliche innere Stärke , trotz dem ganzen Wahnsinn positive Gedanken und dadurch ein unschlagbares Immunsystem !
    Ulla Arndt

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: