Nachtgeflüster

Schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche wurde ich nachts wach und „hörte“ ein paar Sätze. Nein. Ich höre keine „Stimmen“. Es ist meine eigene, die innere, die ich wahrnehme.
Sie ist mir schon oft eine ausgezeichnete Beraterin gewesen. Anfangs erschien sie mir völlig fremd, und ich dachte, ich werd‘ vielleicht plemplem. Ganz ehrlich: Wenn plötzlich das Pferd, auf dem man sitzt, zu einem spricht … das erstaunt schon sehr, habe ich aber erlebt.
Auch habe ich Träume, die mir Zukünftiges zeigen. Mehr als eine Stunde bis etwa zwei Tage liegen nicht zwischen Traumbild und Ereignis. Kommt nicht oft vor, aber hin und wieder.
Nein. Ich bin wirklich nicht verrückt, ich bin lediglich sensitiv. Vor dreißig Jahren entdeckte ich dieses besondere Vertrauen in meine Intuition. Anderen in meinem Umfeld machte das Angst, und sie meinten, ich müsse mich doch fürchten. Allerdings sprach ich nicht mehr unbefangen darüber, behielt es lieber für mich.

Stimme der Nacht

„Wie ansteckend ein Virus für dich ist, darüber entscheidet nicht die Wissenschaft. Einzig der Zustand deines Immunsystems ‚entscheidet‘, ob du dich infizierst, ob du erkrankst und falls das passiert, wie schwer es dich trifft und ob du es überlebst.“ – Die Folge dieser Aussage war das warme Gefühl eines tiefen Vertrauens, das sich in mir ausbreitete, und mit dem ich wieder einschlief.
Ich erinnerte mich am nächsten Morgen daran. Die Worte erscheinen mir so klar, so einfach und wahrhaftig, dass ich sie nicht hinterfrage.
Und noch einmal hörte ich sie in der vergangenen Nacht: „Es bleibt dir überlassen, ob du dich impfen lassen möchtest oder nicht. Und du musst nicht fürchten, ausgeschlossen zu werden, weil du keinen Impfschutz hast. Du gefährdest niemanden, außer im Falle des Falles dich selbst. Deshalb wird dich niemand zur Impfung zwingen.“

Wozu lässt man sich impfen?

…, fragte ich mich heute Morgen.
Antwort: In erster Linie schütze ich mich selbst vor einer schweren Krankheit. Niemand hat mir je gesagt, dass ich mich gegen irgendwas impfen müsste, (auch) weil ich als Geimpfte andere schützen würde. Vielleicht ist das ja eine logische Konsequenz, aber grundsätzlich ist Impfung reiner Selbstschutz. Inwieweit sich der Mensch schützt, ist wiederum seine eigene Entscheidung. – Ich finde das sehr beruhigend. Denn das bedeutet für mich auch, dass jede Ausgrenzung von irgendwas, z. B. Restaurant-Besuch, Shopping, Urlaub etc., schlicht unrechtmäßig sein muss und sein wird.

Beweise

„Mit der Impfung werden Menschen „gechipt“,“ las ich. – Was für eine Behauptung! Es mutet an wie Science Fiction, aber kann technologisch nicht ausgeschlossen werden … es ist unheimlich.
Doch meine ich, so eine Aussage sollte und muss geprüft werden, bevor sie in die Welt gesetzt wird. Solange das nur behauptet wird und es niemand prüft – bleibt es eine Behauptung, vermutlich zu Propagandazwecken.

„PCR-Tests sind ungeeignet, unzuverlässig, im Grunde für die Katz und ohnehin nicht für diagnostische Verfahren zugelassen.“ Auch wenn ich gemäß der Aussage des „Vaters“ dieses labortechnischen Verfahrens der Ansicht bin, dass mit einem PCR-Test keine Covid-Infektion festgestellt wird, bin ich der Ansicht, dass auch diese Behauptung mit entsprechender Prüfung bewiesen werden kann und muss. Wäre ich „Enthüllungsjournalist“, hätte ich längst Mittel und Wege gefunden, diese PCR-Test-Blase explodieren zu lassen.
Man stelle sich das vor: Keine PCR-Tests mehr … Die Pandemie wäre mit einem Schlag erledigt, und wer immer ggf. „Dreck am Stecken“ hat, wäre entlarvt.

Beweise müssen her, finde ich, wenn jene, die diese Behauptungen pausenlos in die Welt entlassen, das ernst meinen.
Solange nur geredet und getrommelt wird, bewegt sich nichts. Wer etwas verändern will, muss aufklären, und zwar nicht nur mit (kämpferischen) Worten, sondern mit Beweisen!

Intuition

Ich aber vertraue zurzeit meinem gesunden Menschenverstand, meiner Intuition und dem Nachtgeflüster. Zu oft schon haben sich „Botschaften“ und Traumbilder in meinem Leben bewahrheitet.
Dieses Vertrauen ist stark. Und dafür brauche ich keine Beweise. Meiner Intuition und ebendieser Stimme kann ich grenzenlos vertrauen.

Das andere ist die Wahrheit. Meine allerbeste Freundin, die immer ihren Weg ans Tageslicht findet. Manchmal lässt sie sich nicht so schnell erzwingen, denn sie hat ihr eigenes Zeitmanagement. Mir dauert es ja oft zu lange, weil ich nicht die Geduldigste bin. Aber DASS sie kommt, steht außer Frage.

Foto von darksouls1 http://www.pixabay.com

5 Kommentare zu „Nachtgeflüster

  1. Aus meiner Sicht ist das das große Problem: Dass die meisten Menschen verlernt haben (bzw es ihnen ausgeredet wurde), auf ihre Intuition, ihr Bauchgefühl zu hören. Menschen mit gesunder Intuition und einem guten Körpergefühl binden sich keine Masken vor das Gesicht – und ihren Kindern schon gar nicht. Aber Menschen mit gesunder Intuition sind nicht „steuerbar“ (und auch nicht impfbar … ;-)). Deshalb sind solche Menschen nicht wirklich gewollt… .
    Stattdessen bringt man mit diesen Masken und dem „Abstandsgebot“ auch den kleinen Kindern schon bei, dass es „verkehrt“ ist, auf ihr Körpergefühl zu hören. Dass sie es unterdrücken müssen, um andere zu schützen und den Erwachsenen zu gefallen. Unterdrücken, bis sie verlernt haben, es überhaupt wahrzunehmen. (Ich schreibe auch gerade einen Beitrag dazu, weil ich es für ein so wichtiges Thema halte….).
    Herzliche Grüße an dich und deine Intuition 🙂
    Maren

    Gefällt mir

    1. Liebe Maren, ach, wie tut es mir gut, Deinen Kommentar zu lesen :-). Dankeschön.
      Gelegentlich zwickt mich schon so ein Gefühl von „ich bin doch ein komisches Vögelchen“, weil ich wieder mal in ein irritiertes Augenpaar blicke, nachdem ich von Bauchgefühl, von Intuition gesprochen habe. Wo bleibt denn da die Vernunft, lese ich beim Gegenüber. Tja, antworte ich dann, die ist nur als Sekretärin ‚angestellt‘ und ‚redet‘ erst, wenn sie gefragt wird; andernfalls hält sie gefälligst ihre vorlaute Klappe.
      Ich bin sehr glücklich darüber, dass meine Kinder längst erwachsen sind.
      Aber mit großer Sorge blicke ich auf meine drei Enkelkinder (11, 7, 3 Jahre) … und Eltern haben es zurzeit wahnsinnig schwer; und da spreche ich nicht von Betreuung statt Kita oder Homeschooling.
      Möge die irre Zeit bald vorübergehen. Denn eins ist mal sicher: Ewig kann es so nicht gehen, WIRD es nicht gehen, denn der Unmut wächst zunehmend, und die Politiker haben ihre Glaubwürdigkeit gänzlich verloren – zumindest sehen es diejenigen unter uns, die a) mit gesundem Menschenverstand durchs Leben gehen, b) mittels diesem nicht nur klar, sondern auch selbst denken und c) deshalb eine eigene Meinung haben und vertreten.

      Freue mich auf Deinen Beitrag zum Thema Bauch-/Körpergefühl …
      Hab einen schönen Tag.
      Herzliche Grüße
      Wilma

      Gefällt 1 Person

  2. Meine Vernunft sagt mir, dass es am „Vernünftigsten“ ist, auf mein Bauchgefühl und meine Intuition zu hören – und mir nichts ein- oder ausreden zu lassen 😉 :-).
    Aber für Eltern ist es wirklich deutlich schwieriger, weil sie natürlich bei ihren Kindern alles „richtig“ machen wollen. Außerdem will man das Kind nicht möglichem Mobbing von anderen Kindern aussetzen, weil es „aus der Reihe tanzt“.
    Sehr unschön diese Zeit, gerade für die Kleinsten, deren Unterbewusstsein in diesen Jahren geprägt wird.

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank für den Link. Den hab ich mal gleich an meine Schwiegertochter weitergeleitet. Sehr interessant. Und einmal mehr erstaunlich wie schockierend, dass diese wichtige Botschaft nicht für die „erst Reihe“ und das „zweite Auge“, mit dem man ja angeblich besser sieht, verbreitet wird. Es würde nicht nur Eltern, Kinder und Lehrer entlasten/befreien, sondern auch die verantwortlichen Politiker …

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: