Jetzt wird der Schwachsinn musikalisch

Bin fassungslos! Wer jetzt nicht seine fünf Sinne beisammen hält und sich der Hirnwäsche entzieht, der könnte demnächst irre werden.

„Vierklang“

Mehr sage ich dazu nicht.
Nachlesen kann es, wer es nicht anderweitig gehört/gesehen hat, hier, allerdings ist das nicht musikalisch und erst recht nicht schön:
https://clubderklarenworte.de/wp-content/uploads/2021/03/2021-03-03-mpk-data.pdf

Ich dachte, wie viele andere Menschen auch, Deutschland sei ein „gelobtes“ Land. Aber die Zeiten der Dichter und erst recht der Denker sind vorbei.
„Der erste Schritt zur Wahrheit ist der Zweifel“, schrieb einst Denis Diderot.
Die Zweifel mehren sich, und so machen immer mehr Menschen immer mehr Schritte. Die Wahrheit liegt vielleicht schon um die nächste Ecke. Und sie kommt, dessen bin ich sicher.

Und wenn es länger dauert?

Dann, so fürchte ich, könnte alles noch schlimmer kommen … In diesem Fall wäre Wilma bereit, das „gelobte“ Dichter- und Denkerland zu verlassen. Denn auch wenn uns suggeriert wird, dass in anderen Ländern ähnliche Maßnahmen mit vergleichbaren (Mist-)Erfolgen existieren und man sich auch daran orientiere, so ist das nicht die ganze Wahrheit. Es gibt gar Länder ohne Einschränkung der Menschenrechte, und dort sterben nicht mehr und nicht weniger Leute. Also noch ein Zweifel …

Mir reicht es jedenfalls

Der Schwachsinn tut richtig weh, und ich füge mir absichtlich weder solchen Schmerz noch Quarantäne noch Test und erst recht keine Impfung mit irgendwelchem Zeug zu, das nicht ausgegoren ist und dessen Wirksamkeit sogar von medizinischen(!) Fachleuten und Nutznießern derzeit noch infrage gestellt wird.
Ich guck grüne Wiesen, weite Ozeane, erwachende Natur, Wolken am Himmel … das alles ist Wirklichkeit. Ja, ich blende die Realität aus, weil sie konstruiert ist, weil alles, was geschwätzt wird, nicht plausibel und logisch nachvollziehbar ist.
Mir tun die Kinder leid, die diesem Zirkus ausgesetzt sind, die nicht für sich sprechen dürfen, weil Eltern meinen, es besser zu wissen und natürlich auch das Beste tun wollen. Aber weil auch Eltern derzeit unter dem Einfluss des herrschenden Informations-Chaos stehen, weil viele von ihnen sich nicht mit den angebrachten kritischen Fragen auseinandersetzen, weil alle ANGST haben, tun sie vielleicht/vermutlich/eventuell/wahrscheinlich doch nicht (ganz) das Beste.
Ich habe meine Enkelin ermutigt, für sich selbst einzustehen. Sie ist fast 12, hat Angst vor Corona-Tests und möchte das nicht über sich ergehen lassen. „Du darfst dich weigern!“, habe ich ihr gesagt, denn wären meine Kinder noch klein, ich würde ihre Furcht respektieren und ihnen nichts aufzwingen. Ich hoffe, ihre Eltern tun das genauso.

Das schwache Ego

Es ist so leicht zu verführen … Es reist gern, es feiert gern Partys, es besucht gerne Restaurants, es liebt Geselligkeit … Und wenn es nicht anders geht, WILL ES GEIMPFT WERDEN.
Mit solchen Argumentationen, dass die „Grundrechte wieder zurückgegeben werden, wenn …“ leistet niemand Überzeugungsarbeit. Zum einen lasse ich mir die Grundrechte nicht nehmen von Menschen, die sie mir gar nicht gegeben haben und zum andern ziehen bei mir solch diktatorische Argumente nicht. Und wer noch bei Trost ist, lehnt das Flüstern seines Egos tunlichst ab und nutzt seinen gesunden Menschenverstand samt dem Bauchgefühl.
Und im Vierklang des selbstherrlichen Bundeskabinetts vermisse ich derzeit Kultur und Musik … kommt das erst ganz am Schluss? Oder vielleicht gar nicht? Und wenn, dann nur mit Testreihe, Maskerade und Abstandhalten???

Wieder ein Zweifel: Ich glaube fast nicht mehr daran, dass Musizieren mit Konzert-besuchern in NORMALER und gewohnter Weise irgendwann wieder möglich sein wird.
Ich frage mich ernsthaft, ob man Menschen, die solchen Schaden anrichten, die Blödsinn verkünden und massiv durchsetzen, nicht wegsperren müsste, um die Welt und die eigentlich normalen Menschen zu schützen.
Aber das schwache Ego ist eben schrecklich bequem und leider auch nicht musikalisch. Es ist ihm einerlei, welche Musik spielt, Hauptsache: Es hat seinen Spaß, oder wahlweise seine Ruhe! Denken strengt ja an, Widerspruch ist lästig, Angst hat es nicht – außer um seine Bequemlichkeit – und was ist schon ein kleiner Pieks, wenn hinterher wieder Spaß an der Reihe ist? Aufregung mag es eben gar nicht.

IST DAS DAS LEBEN???

Bild von Unwetter-Freaks http://www.pixabay.com

4 Kommentare zu „Jetzt wird der Schwachsinn musikalisch

  1. Das könnte ich auch geschrieben haben, genau meine Gedanken. Es wird einem nur noch schlecht . Wir befinden uns im Krieg, nur das heute mit anderen Mitteln geschossen wird. Ich lasse mich weder testen, noch impfen und werde dafür kämpfen. Der Preis ist hoch, denn ich werde meine Familie erst mal nicht wieder besuchen können. LG Eli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: