Intelligenzbeleidigung und Raub meiner Selbstbestimmung

Mir reicht’s!
Ich verstehe es nicht.
Ich will es nicht verstehen!
Ich denke. Ich fühle. Ich weiß.
Ich kenne meinen Körper. Ich vertraue ihm.
Ich habe ein Recht auf Selbstbestimmung und darauf, mein Immunsystem gesund zu erhalten. Dazu gehört natürlicherweise der Kontakt mit Viren.
Ich habe keine Angst, und ich lasse mir auch keine machen.

Hoffte ich gestern noch, es könnte tatsächlich endlich die Befreiung von der unsinnigen Maskenpflicht kommen, machen die Gesundheitsminister dieses Landes heute alle Hoffnung zunichte. Haben die so viel Angst? Verbreiten sie deswegen so viel Angst, um mit ihrer Angst (vor der Verantwortung, die ihnen ihre Position abverlangt, und dem Tod) nicht allein zu sein?
Gemeinsam fürchtet es sich leichter.

Unser Herr Minister Spahn meinte: „… das Virus ist immer noch da.“
Weiß der Herr Minister nicht, dass das Virus uns auch niemals verlassen wird? Da hilft keine Maskenpflicht, kein Abstand halten, nichts. Es lässt sich nicht verdrängen – auch nicht durch Impfung – lässt sich nicht „eindämmen“, wie in den Medien so schön gesagt wird. Egal, wie lange man die Menschen in Quarantäne schickt, ihnen Kontakte untersagt, ihre Gesichter hinter Masken verbergen lässt.

Die Berichterstattungen – ganz grundsätzlich – sehe ich sowieso seit ein paar Jahren sehr kritisch, fühle mich oft in meiner Intelligenz beleidigt. Glauben die denn wirklich, ich bin blöd? Mir fielen heute zum Beispiel in einem Bericht zur Reiseaktivität durch die Ferien und weil die Bundesländer unterschiedliche Bestimmungen haben, Bilder aus den Berichten zum „Corona-Ausbruch“ bei der Firma Tönnies auf (ARD Morgenmagazin).
Wem noch?
Gab es nicht genug sprechende Bilder, die bei der Einreise in ein anderes Bundesland zwecks Urlaub hätten gezeigt werden können? Oder ist Bildmaterial aus der Dose schlicht preiswerter?

Oh Mann, ich finde die Situation derzeit echt beschissen.
Nicht dieses Virus macht die Krise. Es sind die in diesem Staat verantwortlichen Politiker durch ihre haarsträubenden Entscheidungen mit unverschämten Eingriffen in die persönliche Freiheit und die Medien mit ihren schockierenden Bildern von überfüllten Krankenhäusern im Ausland, erschöpften Krankenschwestern und Pflegern, Toten, die in Massengräbern verscharrt werden usw. sowie die sogenannten Experten.
Es gibt allerdings ein paar (viele) andere. Die lädt man nicht in Talkshows ein, zerrt sie vor keine Kamera. Aber sie äußern sich beispielsweise via YouTube: Ärzte für Aufklärung … schaut mal rein.

Ganz ehrlich: Wer seinen gesunden Menschenverstand noch zu gebrauchen weiß, was den meisten unter dem angsteinflößenden „Feind Covid 19“ anscheinend äußerst schwerfällt, muss doch erkennen, dass diese ganze Krise ein aus dem (Covid-)Boden gestampftes Konstrukt ist. Wir werden böse manipuliert, aber da die allermeisten schreckliche Angst haben – und wer hat keine Angst vor dem Tod? – fällt die Manipulation leicht.
Ein ganzes Volk wird in Schach gehalten.

Ich wehre mich dagegen, dass man mir durch die unsinnigen Maßnahmen der Maskenpflicht die Möglichkeit raubt, mein Immunsystem für alle wahrscheinlichen Angriffe auf natürliche Weise zu trainieren. Ein desolates Immunsystem ist angreifbar für alles Mögliche, auch weniger Gefährliches. Ein schwaches Immunsystem ist irgendwann auch mit einem banalen Schnupfen überfordert. Das scheint den Politikern und den Profilneurotikern unter den „Spezialisten“ nicht klar zu sein. – Oder SEHR klar …
Letzteres wäre aber echt böse.
Doch ich traue Menschen schon fast alles zu. Immerhin spielt es einigen profitgeilen Individuen eine Menge in die Hände: Geld, Macht, Ansehen. Wenn erst die Impfpflicht kommt … das Medikament für die schwer chronisch Erkrankten, denen u. a. Covid 19 sehr gefährlich werden kann … oh, da reiben sich bereits jetzt viele die Hände. Oder waschen sie in Geld, denn die weltweiten Test kosten einiges und der, der sie produziert, macht gerade sicher das Geschäft seines Lebens.

Aber was können wir tun?
Einer allein sicher nichts. Wer aus Protest ohne Maske in einen Supermarkt will, riskiert nicht hineingelassen zu werden, oder wird, falls er es doch schafft, hinauskomplimentiert. Und: Die Strafe zahlt meines Wissens die Firma zu der dieser Supermarkt gehört, nicht der Maskenverweigerer. Und so bringt das keine Veränderung.
Eine kollektive Maskenverweigerung hätte Wirkung. Aber ich fürchte, die Ängstlichen sind ganz deutlich in der Überzahl. Die Maskenverweigerer wären viel zu wenige.
Darüber hinaus ist die Angst der breiten Masse schwer einzuschätzen: Aus Angst tun Menschen die seltsamsten, manchmal gefährlichsten Dinge …

Und so bin ich gerade ratlos.
Wie kann ich meine Selbstbestimmung in vollem Umfang aufrechterhalten bzw. wiedererlangen?
Gegen die Beleidigung meiner Intelligenz durch Politiker und Medien gibt es ein gutes, einfaches und rezeptfreies Mittel: TV und Radio abschalten und/oder sich über das, was Politiker derzeit von sich geben, nur wundern.

Bild von Pexels auf Pixabay

3 Kommentare zu „Intelligenzbeleidigung und Raub meiner Selbstbestimmung

    1. Hallo Frieda, herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Freu mich, dass wir uns hier begegnen. JA, logisch denken … ich bin täglich mehr erschüttert, wie viele Menschen es offenbar nicht mehr können. Nicht nur logisch, sondern auch FREI. Hab einen schönen Tag. LG Wilma

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: